Biber Records

Cainá

Artist: Mauro Palmas
Title: Cainà
Catalog-Nr.: 76741
Format: CD
Playing Time: 49:03
Release Date: August 2002
Label: Biber Records
Distribution: Inakustik, Germany

Diese Produktion ist nicht mehr als physische CD erhältlich, kann aber bei den bekannten Musikportalen als Album oder in einzelnen Titeln downloaded werden.

In Sardinien ist Mauro Palmas ein sehr bekannter Künstler und seit langem musikalischer Weggefährte der Sängerin Elena Ledda, mit der er 1983 die legendäre Gruppe Suonofficina gründete. Mauro hat mit Persönlichkeiten wie Maria Carta, Riccardo Tesi, Paolo Fresu, Don Moye und Lester Bowie zusammengearbeitet, ein Album mit populären italienischen Politsongs veröffentlicht und mehrere Filmmusiken komponiert, unter anderem die Musik zu Gianfranco Cabiddus »Sonos ‘e memoria« (gemeinsam mit Paolo Fresu).

Mauro Palmas schöpft seine Inspiration aus der reichen musikalischen Tradition seiner Heimat, der Mittelmeerinsel Sardinien. Doch gleichzeitig ist er ein moderner Musiker, der ebenso von Jazz, Pop und den Klängen anderer Länder fasziniert ist. Sein Zugang zum sardischen Erbe ist deshalb nicht vergleichbar mit dem des volkstümlichen Musikanten, sondern besteht eher darin, traditionelle Elemente aufzugreifen und sie zeitgemäß und nach seinen eigenen Vorstellungen zu bearbeiten. Palmas’ Kompositionen lassen sich also nicht unter »sardische Musik von heute« einordnen, sondern einfach als Schöpfung eines erfindungsreichen Musikers.

Seine Offenheit zeigt sich besonders deutlich in der Vertonung des 1922 auf Sardinien gedrehten Stummfilms Cainà (von Gennaro Righelli, mit Maria Jacobini in der Hauptrolle). Im Vordergrund stehen die Mandola und das Mandoloncello – ursprünglich Instrumente der Renaissancemusik, die er selbst vielseitig und eigenwillig spielt. Dazu stellt Palmas ein Streicher-Ensemble, Instrumente aus der sardischen Volksmusik (Drehorgel, Launeddas, Sulittu) und schließlich noch eine Blaskapelle. In einigen Titeln bildet eine Rhythmusgruppe aus E-Bass und Schlagzeug das Fundament für Riccardo Tesis Akkordeon und das im gesamten Werk sehr präsente Saxophon von Gavino Murgia.

Die Musik - teils notiert, teils improvisiert - nährt sich aus vielen Kulturen. Mal verweist sie auf den Balkan und den Vorderen Orient, mal auf Afrika. Wir hören die von Launedda-Musik inspirierte Bearbeitung eines "ballu campidanesu" (Volkstanz). Schließlich spielen Streicher, Mandolen und Akkordeon zwei weitere überlieferte Stücke: die "Disispirada" aus dem sardischen Gitarrenrepertoire und das Deus ti salvet Maria, ein Ave Maria in sardischer Sprache, das durch Maria Carta in Italien sehr bekannt wurde.

Die einzige erhaltene Kopie des Films »Cainà« (Die Insel und der Kontinent) wurde 1992 in einem Prager Archiv wiederentdeckt und in den folgenden Jahren restauriert. Da die meisten italienischen Stummfilme verloren sind, stellt der Fund ein beachtliches Kulturdokument für Italien und besonders für Sardinien dar. Mittels der Geschichte des Schäfermädchens Cainà zeichnet Righelli ein realistisches Abbild der Insel, ihrer Landschaft und der sardischen Gesellschaft mit ihren volkstümlichen Archetypen, die es heute nicht mehr gibt.

1995 wird die restaurierte und vertonte Fassung in Cagliari/Sardinien zum ersten Mal aufgeführt – mit triumphalem Erfolg. Durch die Verschmelzung der zwei Medien Kino und (Live-)Musik ist ein Gesamtkunstwerk entstanden, das die Vergangenheit mit der Moderne verbindet, die stummen Bilder mit Musik vermählt und die versunkene Vergangenheit im heutigen Sardinien wieder auftauchen lässt. Es folgen weitere Aufführungen in Sardinien, Italien, Frankreich, Spanien und Deutschland. Als Ende der 90er Jahre ein Sponsor einsteigt, entsteht eine Video-Produktion, und der noch ein Mal komplett überarbeitete »Soundtrack« erscheint 1999 auf Video und CD in Italien. Die deutsche Erstveröffentlichung liegt mit dieser CD vor, die in Form und Inhalt allerdings nicht mit der italienischen Version identisch ist.

Musiker:
Mauro Palmas: Fretless Mandcello, Mandoloncello, Mandola, Mandolino.
Riccardo Tesi: Akkordeon.
Gavino Murgia: Altsax, Baritonsax, Launeddas, Sulittu.
Silvano Lobina: Bass.
Alberto Pisu: Schlagwerk.
Antonio Ferraro: Keyboards.
+ Streichquintett
+ Blasorchester.

Produziert von Mauro Palmas
und Friedemann Witecka.

Tracklist:
01 Oltre il mare 04:25
02 Tempo perso 03:38
03 Cainà 07:37
04 Isola Piana 02:08
05 Ave Maria 03:45
06 Disisperada 02:04
07 Mar roku 04:25
08 Aggius 02:42
09 Danza per tre (1) 03:11
10 Danza per tre (2) 01:48
11 Danza per tre (3) 02:42
12 Zio Mario 02:39
13 Ave Maria 02:36
14 Un anno e... 05:21

Caina

AUDIO SAMPLES

Oltre Il Mare

Oltre Il Mare

Tempo Perso

Tempo Perso